Saturday 23. July 2016
Pastoral.at
In Gottes Liebe den Menschen begegnen
Gefangenenseelsorge

Die Gefangenenseelsorge betreut menschlich und spirituell die in den österreichischen Anstalten angehaltenen Frauen und Männer und leistet Hilfestellung für Haft­entlassene und deren Angehörige durch

 

  • Anbieten von Gottesdiensten, Einkehrtagen, Bibelrunden, Gruppen­gesprächen etc.
  • Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu Familie, Arbeitsstelle, Anwalt, Pfarre und Sozialstellen
  • Beratung für Betroffene, Angehörige und Opfer sowie Integrationsberatung nach dem Gefängnisaufenthalt
  • Vermittlung von Wohnmöglichkeiten und Arbeitstrainingsplätzen, Lebens­mittelgutscheinen, Bekleidung, Behördenkontakte für Haftentlassene
  • Einschulung, Fortbildung von Mitarbeitern und Zivildienern, Fachliteratur und Arbeitsbehelfe

Für die Pfarrseelsorge werden Beratungen zur Pastoral an Randschichten, Vorträge und die Schulung von Interessenten angeboten.

Denn das Wort Jesu "Ich war im Gefängnis und ihr habt mich besucht" (Mt 25,36) ist ein Hinweis, dass soziale Kontakte mit (ehemaligen) Gefangenen zu einem Ort werden (können), wo Gott gegenwärtig ist. In diesem Sinn wäre eine kompetente Mithilfe bei der Resozialisierung eine starke Herausforderung für einzelne christliche Gruppen, Gemeinschaften und Pfarren.

Kontakte

Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Gefangenenhausseelsorger Österreichs

Dr. Christian Kuhn (Vorsitzender)

Justizanstalt Josefstadt

1082 Wien, Wickenburggasse 18-20 

Christian.Kuhn@justiz.gv.at

 

Mag. Josef Riedl

Justizanstalt Graz Karlau

josef.riedl@justiz.gv.at

 

 

Arbeitsgemeinschaft Evangelische Gefangenenhausseelsorge

Pfr. Dr. Arndt Kopp-Gärtner

Justizanstalt Graz-Karlau

8011 Graz, Herrgottwiesgasse 50

 

 

Internationale Kontakte

www.iccppc.org

Auf internationaler Ebene ist die katholische Gefangenenseelsorge Österreichs Mitglied des ICCPPC (International Commission of Catholic Prison Pastoral Care), einer Nicht-Regierungs-Organisation mit beratendendem Status bei den Vereinten Nationen.

Mit dieser Verbindung ist es auch möglich, Gefangenen in anderen Ländern zu helfen. Das ist eine wichtige Aufgabe angesichts der Tatsache, dass Menschen aus politischen oder religiösen Gründen entgegen den Menschenrechten gefangen gehalten oder/und unter menschen­unwürdigen Bedingungen angehalten werden.

 

Pastoral heißt:

 

Dasein mit den Menschen

im Geist des Evangeliums

 

Amoris laetitia

Nachsynodales Schreiben über die Liebe in der Familie

Link zum Dokument 

 

Asyl - Flucht - Integration

Hinweise und Links aus pastoraler Perspektive                    

mehr

Katechumenat

Erwachsene entdecken den Glauben und wollen sich in einem "Katechumenat" auf die Taufe vorbereiten.

 

 

 

Pastoral.at
Webportal des Österreichischen Pastoralinstituts
Stephansplatz 6|1|2|6
A-1010 Wien
Telefon: +43-(0)1-51552-3751
Mail: oepi@pastoral.at
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
Darstellung:
http://www.bischofskonferenz.at/